.

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Als Bauherr ist man Träger von Rechten und Pflichten. Eine dieser Pflichten ist die so genannte Verkehrssicherungspflicht. Sie verpflichtet den Bauherrn, seine Baustelle bzw. den Bauplatz ausreichend zu sichern und Gefahrenzonen zu kennzeichnen. Trotz dieser Maßnahmen lässt es sich jedoch nicht immer vermeiden, dass es zu Unfällen kommt. Sollten unbeteiligte Dritte - also Personen, die mit dem Bauvorhaben in keiner Verbindung stehen - trotz der getroffenen Sicherheitsvorkehrungen verletzt oder deren Eigentum beschädigt worden sein, so sind diese dazu berechtigt, Haftungsansprüche gegenüber dem Bauherrn geltend zu machen. Dazu sind sie selbst dann berechtigt, wenn der Bauherr seine Pflichten an einen Architekten oder einen Bauleiter übertragen hat.

Ihre Vorteile

Bauherrenhaftpflicht-Versicherung - informieren und vergleichen

Bauherrenhaftpflicht

 

Versicherungssumme 3 o. 5 Mio. €
Eigenbauleistungen
Bei Regressansprüchen
Sach-/Person-/Vermögensschäden


Wenn sich auf der Baustelle die Mitarbeiter der am Bau beteiligten Unternehmen verletzen oder deren Eigentum beschädigt wird, so ist dies aus Sicht des Bauherrn nicht ganz so schlimm, da sie über ihren Arbeitgeber versichert sind. Werden die Haftungsansprüche jedoch von Dritten geltend gemacht, so muss der Bauherr für den entstandenen Schaden aufkommen. Vor den hieraus resultierenden Kosten kann er sich jedoch schützen, indem er zuvor eine Bauherrenhaftpflichtversicherung abschließt. So lange der Bauherr seiner Verkehrssicherungspflicht nachgekommen ist und es zu einem Personen- oder Sachschaden kommt, der von unbeteiligten Dritten geltend gemacht wird, so wird dieser durch die Bauherrenhaftpflichtversicherung (auch als Bauherrenversicherung bekannt) reguliert.

Weil sich Schadensansprüche dieser Art auf sehr hohe Summen belaufen können, ist es enorm wichtig, dass Bauherren eine entsprechende Versicherung abschließen. Sofern der Bauherr über eine private Haftpflichtversicherung oder eine Betriebshaftpflichtversicherung verfügt, kann es vorkommen, dass der benötigte Versicherungsschutz bereits besteht. Im Vergleich zu einer ausschließlichen Bauherrenhaftpflichtversicherung fallen die Versicherungssummen dieser Produkte meistens nicht besonders hoch aus. Aus diesem Grund ist es in der Regel besser, eine eigenständige Versicherung abzuschließen, weil deren Versicherungsumfang meist größer ausfällt und im Schadensfall höhere Versicherungssummen gelten.

________________________________________________________________________________

Informieren Sie sich hier in Ruhe, vergleichen Sie und lassen Sie sich ein kostenloses Angebot unterbreiten. Treffen Sie Ihre Entscheidung dann in Ruhe Zuhause.

Versichern Sie sich richtig und schlafen Sie gut:

Bauhelfer-Unfallversicherung >>
Bauherrenhaftpflichtversicherung >>
Bauleistungsversicherung >>
Ferienhausversicherung >>
Gebäudeversicherung >>
Hausratversicherung >>
Kapital-Lebensversicherung >>
Rechtsschutzversicherung >>