.

Seriöse und unseriöse Makler

Worauf sollten Sie bei der Auswahl eines Maklers achten und woran erkennen Sie seriöse Makler?

Wenn Sie auf der Suche nach einer neuen Immobilie sind, müssen Sie auf einen Maklers häufig selbst zugehen. Ohne ihn kommen Sie nur sehr schwer an die richtigen Immobilien heran. Deshalb sind Makler nützlich und teuer. Doch Vorsicht, wie so oft gibt es auch hier sehr viele Tricks und kleine Fallen. Deshalb geben wir Ihnen nun einige Tipps, wann Sie hellhörig werden sollten und sich eventuell einen neuen Makler Ihres Vertrauens suchen sollten:

Voraussetzungen für diesen Beruf

Die erste Frage, die wir uns gestellt haben, ist die nach dem Grund und den Voraussetzungen für diesen Job. Für den Beruf eines Maklers braucht man nach wie vor keine bestimmte Ausbildung. Diejenigen, die als Makler arbeiten wollen, müssen sich lediglich beim Amt einen Gewerbeschein holen. Beispielsweise findet man in Düsseldorf ca. 200 Makler, die sich in Verbänden strukturieren. Zusätzlich arbeitet ca. die zehnfache Anzahl an weiteren Maklern in diesem Raum.

Vergleichsangebot zur Immobilienfinanzierung


Allgemeine Zeichen für einen seriösen Makler

Wenn Ihr Makler in einem Immobilienverband ist, der Standesregeln akzeptiert, mit verschiedenen Datenbanken und anderen Anbietern vernetzt ist oder auf Kundenreferenzen zurückgreift, dann haben Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit den richtigen gewählt.

Auftraggeber

Hat der Makler eigentlich den Vertragsauftrag für Ihre neue Immobilie wirklich? Finden sie dies heraus! Deutlich Acht müssen Sie geben, wenn ein Makler Sie anruft, Ihnen das neue Objekt vorstellt und sofort Vorkasse oder einen Provisionsvorschuss verlangt.

Courtage

Die Courtage ist die Maklergebühr. Diese wird erst am Ende beim Abschluss eines Vertrages verlangt. Die Courtage beträgt drei bis sechs Prozent des gesamten Kaufpreises zuzüglich Mehrwertsteuer. Die Courtage verlangt der Auftraggeber entweder zu 100% vom Käufer oder der Käufer und der Verkäufer zahlen jeweils die Hälfte. 

Wenn der betreffende Makler zum Zeitpunkt des Verkaufes Eigentümer, Verwandter, Verwalter oder andersweitig mit dem Käufer in Beziehung steht, darf diese Person seine nicht Courtage annehmen.

Kommt das Geschäft zustande, muss der Käufer zahlen, sofern der Makler nach unserem Gesetzestext „mitursächlich“ war.

Erstkontakt mit einem Makler

Wenn Sie das erste Mal mit einem Makler in Verbindung treten, sollten Sie sich in seinem Büro treffen. Schauen Sie sich bewusst gut um. Sieht dieses Büro nach Ihrer Vorstellung auch professionell aus? Wenn ein Makler scheinbar oder tatsächlich nur am mobilen Telefon erreichbar ist, dann sollten Sie vorsichtig sein. Denn dies ist bei einem seriösen Makler eher ungewöhnlich.

Exposé

Jeder kennt die detaillierten Beschreibungen eines Objektes, in der Immobilienbranche Exposee genannt. Wenn Sie um eines bitten, aber kein Exposee erhalten, weil es angeblich nur wenig Informationen gibt, dann seien Sie bitte vorsichtig. Denn zu allen Objekten, Bestandsobjekten oder Neubauten gibt es immer detaillierte Informationen. Makler, die keine Informationen hierzu haben, sind entweder zu faul, ins Bauamt zu gehen oder es verbirgt sich ein anderer Hintergrund, vor dem sich besser hüten. 

Top-Immobilienfinanzierung

  • Top-Zinsen
  • Flexible Tilgung
  • Hohe Sicherheit
  • Testsieger-Zins
  • Baugeld mit
    Top-Service
    und Beratung


Bausparkassen Testsieger

  • Bester Service
  • Top-Beratung
  • Individuelle Tarife
  • Ideal für Anleger
  • Sehr hoher Sparzins
  • Hohe Flexibilität



Falsche Auskünfte

Wenn Personen wissentlich falsche Auskünfte geben, beispielsweise, dass an diesem Ort kein Fluglärm oder Autobahnlärm herrscht, oder dass Sie auf jeden Fall  das Dachgeschoss ausbauen dürfen, machen sie sich strafbar. In diesem Job setzt der Gesetzgeber die Grundkenntnisse für Technik und Baurecht voraus.

Kaufdruck

Wie, Sie müssen sich ganz schnell entscheiden, da es ja auch noch viele andere Interessenten gibt! Das ist unseriös besonders bei höheren Investitionssummen. Es scheint, der Makler macht Ihnen Druck und will schnell zum Abschluss kommen. Seriöse Personen lassen Ihnen Zeit. Sie rechnen mit acht bis 12 Monaten, bis Sie zum Beispiel ein Haus aus den achtziger Jahren verkaufen wollen. 

Ganz vorsichtig sollten Sie sein, wenn der Verkäufer Sie um den Betrag fragt, den Sie zahlen würden, damit Sie auf der Käuferinteressentenliste an erster Stelle stehen. Finger weg von dieser Tour!

Maklervertrag

Ein Maklervertrag kann schriftlich, mündlich aber auch stillschweigend zustande kommen. Stillschweigend zum Beispiel, wenn Sie sich ein Exposé zuschicken lassen haben. Auf den jeweiligen gültigen Vertrag müssen Sie die Makler selbst rechtzeitig hinweisen.

Vergleich Immobilienfinanzierungen

Nur wenige Käufer und Bauherren verfügen über solch hohe Ersparnisse, um auf den Abschluss einer Baufinanzierung für eine neue Immobilie verzichten zu können. Die meisten Menschen nutzen ein Immobiliendarlehen für den Traum der eigenen vier Wände.
Wir vergleichen für Sie alle Baufinanzierungen vieler Kreditinstitute hier:

Vergleich Baufinanzierung >>


Vergleich Bausparen

Bausparen ist sicher und eine beliebte Geldanlage. Die Angebote der  Bausparkassen sind gut verzinste Geldanlagen und preiswerte Bauspardarlehen. Die Bausparkassen bieten in Deutschland sehr hohe Sicherheiten. Vergebene Kredite sind oft grundpfandrechtlich besichert und somit auch bei einer zukünftigen Immobilienblase sicher.

Bausparkassen-Vergleich >>



Ortsbesichtigung

Schauen Sie sich bitte alles an, vertrauen Sie nur dem, was Ihre Augen gesehen haben. Wenn der Makler Ihnen nicht den Keller zeigen kann, weil der Schlüssel heute fehlt, dann fragen Sie nach dem nächsten Termin oder stellen Sie bitte das verborgene, was Ihnen der Makler nicht zeigen will, in Frage.

Referenzen

Wenn ein Makler ein großes Angebot aufweist, dann ist dies lang noch nicht ein Qualitätskriterium. Denn wenn sich unseriöse Anbieter verbergen, nehmen sie jedes Projekt, egal zu welchem Preis, an. Somit können sie überhaupt etwas vorzeigen.

Verträge

Es existieren drei Arten von Maklerverträgen: 

Ein Allgemeinauftrag bewilligt den Kunden auch weitere Makler zu beauftragen. Es suchen für Sie mehrere Makler nach Ihrer Traumimmobilie. 

Ein Alleinauftrag verbindet den Verkäufer mit einem bestimmten Makler.  Der Makler oder der Verkäufer sucht nach einem Käufer.

Der qualifizierte Alleinvertrag besagt, dass der Verkäufer einen von ihm gefundenen Interessenten an den bestimmten Makler verweisen muss.

Vorschuss an den Makler

Bitte seien Sie achtsam, wenn ein Makler einen Provisionsvorschuss oder eine Aufwandsentschädigung verlangt. Auch hier gilt,  erst wenn ein Immobilienkaufvertrag zustande kommt, bezahlen Sie seriös das Honorar und nie im Voraus.

___________________________________________________________________________________

Vergleichen Sie - es lohnt sich:


Vergleich von Immobilienfinanzierungen >>
Vergleich von Bausparverträgen >>
Vergleich von Versicherungsdarlehen >>
Vergleich von Versicherungen >>

___________________________________________________________________________________