.

Lexikon

Begriff suchen:

Herstellungskosten

Die Herstellungskosten umfassen alle finanziellen Aufwendungen für den Bau eines Hauses. Das sind die Kosten für das Grundstück, die Erschließung von Grund und Boden, die eigentlichen Baukosten, die Baunebenkosten, zu denen Leistungen von Architekten, Ingenieuren und die Gebühren der Behörden zählen, die Zinsen für den laufenden Immobilienkredit, die Ausgaben für die Außenanlagen und die Nebenkosten für die Arbeit des Notars, des Gerichts, gegebenenfalls des Maklers, das Disagio und die Grunderwerbssteuer. Bei sämtlichen Posten, die den Herstellungskosten zuzuordnen sind, sollte von Anfang an so geplant werden, dass ein ausreichend großes Polster vorhanden ist, um auch für unvorhergesehene Ausgaben ausreichend Kapital zur Verfügung zu haben.

Zurück