.

Lexikon

Begriff suchen:

Eigenleistungen

Eigenleistungen sind die Leistungen, die der Bauherr, seine Familie, Verwandte, Bekannte, Nachbarn, Arbeitskollegen und Freunde im Laufe der Bauzeit erbringen, gleich, ob es sich um einen Neu- oder einen Umbau handelt. Die Arbeitsleistungen die erbracht werden, fließen in Höhe der Kosten in das Eigenkapital ein, die sonst von Unternehmen berechnet würden. Für viele Bauherren ist die Eigenleistung ein wichtiger Bestandteil der Baufinanzierung. Die Gefahr liegt darin, dass die Eigenleistung überschätzt wird. Zum einen hängt sie sehr stark davon ab, inwieweit man selbst und seine Helfer für die Arbeiten qualifiziert ist. Denn ohne Fachkenntnisse dauern die Arbeiten länger, müssen gegebenenfalls ausgebessert werden und kommt somit der Faktor Zeit ins Spiel. Zum anderen gibt es auf Arbeiten, die selbst ausgeführt wurden, keine Gewährleistung. Ein dritter Punkt, der bei den Eigenleistungen häufig nicht berücksichtigt wird, sind die Kosten für die zusätzlichen Versicherungen, die für die Helfer abgeschlossen werden müssen, und die Anmeldung bei der zuständigen Bau-Berufsgenossenschaft.

Zurück