.

Fertighaus

Das Fertighaus bezeichnet einen Immobilientyp, der primär durch seine Bauweise auffällt. Anders als beim Architektenhaus erfolgt der Bau nicht vor Ort auf dem Grundstück. Dort werden ausschließlich fertige Hauskomponenten angeliefert, die nur noch zusammengesetzt bzw. miteinander verbunden werden müssen. Die einzelnen Komponenten werden zuvor in den Hallen des Hausanbieters fertig gestellt. Auf dieser Seite sind alle wichtigen Informationen rund um das Thema Fertighaus zu finden, einschließlich Informationen über die Finanzierung von Fertighäusern.

Zunächst einmal soll auf die Bauweise näher eingegangen werden. Wie bereits erwähnt wurde, erfolgt die Herstellung der einzelnen Hauskomponenten in den Hallen des Hausherstellers. Erst wenn alle Komponenten fertig gestellt sind, werden sie auf dem Bauplatz angeliefert und dort miteinander verbunden. Aufgrund dieses Prinzips erstreckt sich die eigentliche Fertigstellungszeit nur über einen sehr kurzen Zeitraum. Während es durchschnittlich länger als ein halbes Jahr dauert, bis ein Architektenhaus fertig gestellt ist, so kann ein Fertighaus innerhalb weniger Tage bzw. sogar innerhalb eines einzigen Tages errichtet werden.

Vergleichsangebot zur Immobilienfinanzierung


Die kurze Aufbauzeit ist allerdings nicht der Hauptgrund, weshalb sich Bauherren für die Errichtung von Fertighäusern entscheiden. In erster Linie sind es die vergleichsweise geringen Baukosten, die den Bau eines Fertighauses so attraktiv machen. Weil die einzelnen Hauskomponenten im Rahmen eines industriellen, standardisierten Verfahrens hergestellt werden, lassen sich die Herstellungskosten ganz erheblich senken. Diesem einfachen Prinzip ist es zu verdanken, dass Fertighäuser erheblich günstiger errichtet werden können, als es bei anderen Immobilientypen der Fall ist. Ein weiterer Vorteil, den die Fertigbauweise mit sich bringt, ist die Preissicherheit. Weil die einzelnen Komponenten vorgefertigt werden und die Hersteller über entsprechende Erfahrungswerte verfügen bzw. ihre Häuser mehrfach anbieten, befinden sie sich in der Lage, Festpreise zu garantieren.

Allerdings bringt die Fertigbauweise auch einen Nachteil mit sich. Beim klassischen Fertighaus kann der Bauherr so gut wie keinen Einfluss auf das Aussehen des Gebäudes nehmen. Im Rahmen der so genannten Bemusterung wird ihm zwar die Möglichkeit eingeräumt, einige Ausstattungsmerkmale selbst zu bestimmen, doch grundlegende Dinge, wie zum Beispiel die Gebäudeform oder gar der Grundriss können nicht bestimmt werden. Doch auch für dieses Problem haben die Fertighaushersteller eine Lösung gefunden: die Typenhäuser. Bei diesem Immobilientyp wird das Haus zusammen mit einem Architekten entwickelt und der Bauherr kann auf dessen Gestaltung einen erheblich größeren Einfluss nehmen. Nähere Informationen zum Typenhaus sind in einem eigenen Artikel zu finden.

Finden Sie Ihre Immobilie

Immobilien suchen und anbieten

In Immobilien die Nr. 1 im Netz.
Die meisten Angebote finden Sie hier:

Schnellsuche Suche speichern
Per Mausklick zur neuen Immobilie!

Speichern Sie Ihre Suche!
Für bereits registrierte User:
Bundeslandsuche Umkreissuche
in:
Was suchen Sie:

Suche nach Ihrer Wunschadresse:
Str./Nr.
PLZ/Stadt

Anzeigen aufgeben
Nirgends erreichen Sie mehr Mieter und Käufer!

Bei ImmobilienScout24 finden Sie günstiger und schneller den passenden Interessenten - über eine Milllion Menschen suchen hier jeden Monat ihr neues Zuhause. Überzeugen Sie sich selbst:

» Privatpaket: 1 Anzeige, 1 Monat nur 24,95 Euro


Top-Immobilienfinanzierung

  • Top-Zinsen
  • Flexible Tilgung
  • Hohe Sicherheit
  • Testsieger-Zins
  • Baugeld mit
    Top-Service
    und Beratung


Bausparkassen Testsieger

  • Bester Service
  • Top-Beratung
  • Individuelle Tarife
  • Ideal für Anleger
  • Sehr hoher Sparzins
  • Hohe Flexibilität



Neben dem Typenhaus gibt es noch eine weitere Form bzw. Unterart des Fertighauses. Hierbei handelt es sich um das so genannte Ausbauhaus. Dieses unterscheidet sich vom klassischen, dem schlüsselfertigen Fertighaus dahingehend, dass der Hersteller lediglich das Haus errichtet, jedoch keinen Innenausbau vornimmt. Den Innenausbau kann der Bauherr in Eigenregie vornehmen, wodurch sich die Baukosten nochmals spürbar senken lassen. Allerdings sollte man den Bau eines Ausbaushauses nur in Erwägung ziehen, wenn man über entsprechende handwerkliche Fähigkeiten sowie die erforderliche Zeit verfügt.

Im Zusammenhang mit dem Thema Fertighaus spielt auch das Thema Keller eine wichtige Rolle. Weil es nicht möglich ist, einen Keller vorzufertigen und am Bauplatz anzuliefern, muss sich der Bauherr entscheiden, ob das Fertighaus auf einem kellerfreien Fundament errichtet wird, oder ob er ein anderes Unternehmen mit dem Bau des Kellers beauftragt. Es liegt noch gar nicht so weit zurück, da wurden die meisten Fertighäuser ohne Keller errichtet. Mittlerweile kooperieren jedoch viele Fertighaushersteller mit regionalen Bauunternehmen, die den Bau der Keller übernehmen können. Somit wird es den Bauherren relativ einfach gemacht, einen Partner zu finden, der ihnen die günstige Errichtung eines Kellers ermöglicht.

Vergleich Immobilienfinanzierungen

Nur wenige Käufer und Bauherren verfügen über solch hohe Ersparnisse, um auf den Abschluss einer Baufinanzierung für eine neue Immobilie verzichten zu können. Die meisten Menschen nutzen ein Immobiliendarlehen für den Traum der eigenen vier Wände.
Wir vergleichen für Sie alle Baufinanzierungen vieler Kreditinstitute hier:

Vergleich Baufinanzierung >>


Vergleich Bausparen

Bausparen ist sicher und eine beliebte Geldanlage. Die Angebote der  Bausparkassen sind gut verzinste Geldanlagen und preiswerte Bauspardarlehen. Die Bausparkassen bieten in Deutschland sehr hohe Sicherheiten. Vergebene Kredite sind oft grundpfandrechtlich besichert und somit auch bei einer zukünftigen Immobilienblase sicher.

Bausparkassen-Vergleich >>



Man muss sich nicht für den Bau eines Fertighauses entscheiden, um sich mit dem Thema Fertigbauweise näher auseinandersetzen zu müssen. Es kann natürlich auch vorkommen, dass man auf dem Markt eine Immobilie in Fertigbauweise findet, die man gerne kaufen möchte. In diesem Fall ist es wichtig, vor allem auf das Alter des Objektes zu achten. Bis etwas zu Beginn der Achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts genossen Fertighäuser keinen besonders guten Ruf. Oftmals waren die Gebäude dieser Art von minderwertiger Qualität, so dass es beim Kauf älterer Objekte vorsichtig zu sein galt. Wenn man den Kauf eines entsprechenden Objektes in Betracht zieht, so sollte man sich ausführlich über dessen Zustand informieren und gegebenenfalls auch einen Gutachter zu Rate ziehen. Schließlich wäre es sehr ärgerlich, wenn man ein Objekt im guten Glauben erwirbt, das später aufwendig modernisiert oder gar saniert werden muss. Beim Kauf von Fertighäusern neueren Baujahres sind Ängste dieser Art hingegen unberechtigt.

Ähnlich skeptisch können übrigens auch Banken sein, wenn es um die Finanzierung von Fertighäusern geht. Sowohl einige Filial- als auch Direktbanken finanzieren keine Fertighäuser. Allerdings ist die Anzahl dieser Kreditinstitute äußerst gering. Die meisten Kreditinstitute haben mit der Finanzierung von Fertighäusern keine Schwierigkeiten, so lange ein bestimmtes Baujahr nicht unterschritten wird. Des Weiteren erklären sich einige Kreditinstitute nur dann zu Vergabe eines Immobiliendarlehens bereit, wenn der Hersteller über ein so genantes Gütesiegel verfügt. Aus diesem Grund sollte man sich spätestens vor der Unterschrift des Bauvertrags darüber erkundigen, ob der Hersteller ein Gütesiegel vorweisen kann.

Dies soll natürlich keine Panikmache sein. Ein Großteil der Kreditinstitute hat gegen die Vergabe eines Darlehens nichts einzuwenden. So lange das Objekt nicht zu alt ist, sollte es keine Schwierigkeiten geben. Außerdem gehen immer mehr Kreditinstitute dazu über, ihre Kreditvergaberichtlinien im Bezug auf das Thema Fertighaus zu lockern. Schließlich sind sich auch die Banken der Tatsache bewusst, dass sich das Image von Fertighäusern in den vergangenen Jahren spürbar gewandelt hat.

___________________________________________________________________________________

Vergleichen Sie - es lohnt sich:


Vergleich von Immobilienfinanzierungen >>
Vergleich von Bausparverträgen >>
Vergleich von Versicherungsdarlehen >>
Vergleich von Versicherungen >>

___________________________________________________________________________________